eine Behandlungsform in der physikalischen Therapie. Sie findet vor allem ihren Einsatz in der Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen am Rumpf und an den Extremitäten, die durch Traumata, Operationen oder durch eine Erkrankung des Lymphsystems entstanden sind.

Manuelle Lymphdrainage

Komplexe physikalische Entstauungstherapie

Es sind sehr sanfte kreisförmige, massageähnliche Verschiebetechniken, die die angesammelte Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem transportiert und dann vom Körper ausgeschieden wird.

Eingesetzt wird die manuelle Lymphdrainage

  • bei Erkrankungen des Lymphsystems
  • nach Tumorentfernungen
  • nach operativen Eingriffen
  • nach Verrenkungen
  • nach Zerrungen
  • nach Verstauchungen
  • nach starken Kontusionen/ Prellungen
  • nach Muskelfaserrissen
  • nach Bänderrissen
  • etc.

Bei extremen Stauungen wird mit Kompressionsverbänden der Drainageeffekt unterstützt und verbessert.

© 2016 Zenith Gesundheit. Alle Rechte Reserviert | Impressum